Schlosspark

Im Stadtzentrum lockt der Schlosspark, der einst sogar Johann Sebastian Bach Entspannung von seiner musikalischen Aktivität im Schloss bot. Der Park wurde im 17. Jahrhundert von italienischen Meistern als Nutz- und Ziergarten gestaltet und im 19. Jahrhundert zum englischen Landschaftspark umgestaltet. Im Jahr 2010 wurde der Schlosspark in das touristische Landesprojekt "Gartenträume - historische Parks in Sachsen-Anhalt" aufgenommen.

In direkter Nachbarschaft befinden sich das Schloss, in dem die Museen der Stadt beherbergt sind, sowie das Veranstaltungszentrum und ein Café.

Schlossplatz 5
06366 Köthen (Anhalt)
Telefon: 03496 700 99 260

Parkmöglichkeit:
2 rollstuhlgerechte Parkplätze im äußeren Schlosshof
Zugang ebenerdig
historisches Pflaster

Zugang zum Park:
über Theaterstraße

Weitere Eingänge:
Schlossplatz
Springstraße
Poststraße
Lindenstraße

Gelände- und Wegebeschreibung:
ebenes Gelände, hügeliges Gelände
Steigung 12 % über 20 m
Kopfsteinpflaster
Sandwege befestigt
durchschnittliche Wegbreite 250 cm
Sitzbänke in regelmäßigen Abständen

Gastronomie:
Hofcafé Leopold
Zugang ebenerdig

Einrichtungen:
Veranstaltungszentrum, Museen, Schloss

Sonstiges:
freies W-Lan "Gartenträume"

Köthen Kultur und Marketing GmbH
Schlossplatz 5
06366 Köthen (Anhalt)